Ein gesundes Rundumerlebnis
für die Sinne…

Die Quellenwanderwege im Oberen Lavanttal…

„Im Lavanttal im Herzogtum Kärnten sind zahlreiche Sauerbrunnen mit trefflichen arzneiischen Kräften begabet, von welchen Kräften zu schreiben, ich mir vorgenommen“. Paracelsus (1493–1541)

Theophrastus Bombastus von Hohenheim, besser bekannt als Paracelsus, wurde 1493 in Einsiedeln im Kanton Schwyz geboren und verbrachte viele Jahre seiner Kindheit und Jugend in Kärnten. Später durchwanderte er als Arzt fast ganz Europa und hinterließ in vielen Ländern die Spuren seines heilsamen Wirkens. Heute gilt er als einer der bedeutendsten Ärzte seiner Zeit und als früher Begründer der ganzheitlich orientierten Medizin.

In seinen letzten Lebensjahren kehrte Paracelsus nach Kärnten zurück und soll sich einige Zeit im Oberen Lavanttal aufgehalten haben. Dort erforschte er die Berufskrankheiten der Bergknappen und untersuchte mehrere Bründl und Quellen, um die Ursache ihrer immer wieder beobachteten Heilkraft zu ergründen.

Heute führen im Oberen Lavanttal markierte Quellenwanderwege zu den Bründl und Quellen, aber auch zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten der Region. Dabei werden die oft unscheinbaren Bründl und Quellen, denen man seit jeher geheimnisvolle und manchmal sogar wundersame Heilkräfte nachsagt, zu den Stationen einer ebenso aufschlussreichen wie gesunden Entdeckungsreise in die Vergangenheit.

Die Quellenwanderwege in der Stadtgemeinde Bad St. Leonhard und der Marktgemeinde Reichenfels sind markiert, beschildert und mit Informationstafeln ausgestattet. Sie eignen sich zum gemütlichen Spazierengehen, zum Wandern, Nordic Walking und teilweise auch zum Radfahren.

Hier haben Sie die Möglichkeit, eine gekürzte Audio-Version des Gesamttextes anzuhören. Gut geeignet im Hinblick auf die Barrierefreiheit und für unterwegs.

Audio-Datei (Beta-Version)

Aufrufe: 997